Bären-Paviane

Geheimtipp für ambitionierte Jäger

Zu den Raubtieren zaehlen wir aus gutem Grund auch die Chacma- oder Bären-Paviane, die haeufig und gerne zu Fleischfressern werden und, nicht nur wenn in die Enge getrieben oder verwundet, auch Menschen angreifen.

Biologie

Der Bären-Pavian ist mit bis 115 cm Körperlänge und einem Gewicht von bis zu 50kg einer der grössten Affen der Welt.  Das vielleicht auffälligste Merkmal dieses Pavians sind die riesigen Eckzähne, die bei männlichen Bären-Pavianen Längen von fast 5 cm erreichen, ähnlich wie denen der Leoparden. In Verbindung mit ihrer enormen Körperkraft können sie Menschen sehr gefährlich werden. Auch grosse kraeftige Hunde ueberleben den Angriff eines solchen Pavians nur selten.

Der Pavian ist ein Allesfresser und ebenso ein Aasfresser, aber auch gelegendlich Jäger, der vor allem dem Jungantilopenbestand grossen Schaden zufügen kann. Paviane leben normalerweise in sozialen Gruppen, die sich aus mehreren erwachsenen Männchen, inklusive einem Alpha-Männchen, erwachsenen Weibchen und ihren Nachkommen zusammensetzen.

 

Bejagung

Normalerweise fliehen Paviane bei der Annäherung von Menschen. Dies ändert sich jedoch aufgrund der Verfügbarkeit von Nahrung in der Nähe von menschlichen Behausungen. Wie wir auf Ondjou erleben, können Pavian-Trupps vor allem in Notzeiten zu einer Bedrohung für Haus und Hof werden. Diese Truppen können aggressiv und gefährlich sein und häufig mussten wir agressive Paviane, vor allem grosse Männchen, in Selbstverteidigung erschiessen (siehe Fotos). 

Der guenstige Preis einer Pavianjagd sollte nicht darueber hinwegtaeuschen, dass die Jagd auf einen alten Alpha-Pavian einen hohen jagdlichen Stellenwert besitzt und deshalb jeden echten Afrikajaeger herausfordert:

- Die auf Ondjou bis ueber 50 kg wiegenden, maennlichen Alpha-Paviane sind eine enorme jagdliche Herausforderung. 

- Paviane erkennen den Jaeger als Feind und manche koennen sogar ein Gewehr als Waffe identifizieren und sich entsprechend anders verhalten.

- Mit ihren extrem scharfen Augen und den Wächtern, die jede Gruppe abstellt, sind sie schwer anzupirschen

- Oft ist eine besondere Strategie noetig, um sich den Pavianen im Fels auf Schussweite zu naehern, was recht anstrengend und zeitaufwendig sein kann.

- Bei der Ansitzjagd auf Paviane muss auf sehr beste Tarnung geachtet werden, weil die scharfsichtigen Tiere den Menschen aus weiter Distanz erspaehen....auch der Gelaendewagen muss weit zurueckgelassen werden und der Jagdhinterhalt voellig unbemerkt bezogen werden

Trophy

Der Schaedel der Alpha-Paviane mit dem aeusserst gefaehrlichen Raubtiergebiss ist eine hoechst eindrucksvolle Trophäe und eine Bereicherung jeder Sammlung

Unvergessliches Jagd-Abenteuer 

Mit Terra Africana Hunting kann der Jäger, der ein ursprüngliches und unverfälschtes Jagd-Abenteuer in Afrika sucht, eine unvergessliche Jagd erleben. - Gerne stehen wir Ihnen auch für ein persönliches Gespräch zur Verfügung...

Please feel free to contact us for more info or a personal chat - we speak English and German !

Marco J Grünert

Handy / Whatsapp: 00264-81-1245321

terra@africaonline.com.na

© 2019 Marco J Grünert

Erstellt mit Wix.com